Bambusbetten

Kurzinformation zur Produktentstehung

Verwendete Bambusarten
Verwendet wird ein Bambus Species, das in West Jawa heimisch ist und das sich – wie auch andere Species – schnell regeneriert. Ausführungen in hellem Bambus sind Standard. Es ist zu beachten, daß mit der Zeit heller Bambus nachgilbt und somit seine schöne Farbe voll entfaltet. Dunklere Flecken, die wie "Verarbeitungsfehler" aussehen mögen, stammen vom gegenseitigen Berühren der Halme während des Wachstums und durch den Wind. Einige Ausführungen sind auch in naturschwarzem Bambus erhältlich. Hellbraune Streifen bzw. Flecken sind natürlich und eine Eigenschaft des schwarzen Bambus.

Vorbehandlung
Ausgewählte Halme im Alter von etwa 3-4 Jahren werden in der Höhe von ca. 1 m über dem Boden geschnitten. Zum Bau unserer Möbel soll nur den mittlere, gerade Teil von ca. 4 m verwendet werden. Nach dem aufwendigen Schälen und weitgehendem Entfernen der Innenwände der Nodien folgt die
Behandlung in Spezialbädern mit Kontrolle der Dichte und dadurch der benötigten Badkonzentration. Die verbrauchte Flüssigkeit wird in getrennten Becken neutralisiert, bevor sie in den Erdreich entsorgt wird. Um die Gefahr der späteren Rißbildung zu minimieren, entstand bei der Entwicklung eines Solarofensystems die Zusammenarbeit mit einem indonesischen Forschungsinstitut. Nach der ca. 10 Tage dauernden, programmgesteuerten Trocknug werden die Stangen in dafür besonders ausgestatteten Räumen mit künstlicher Luftzirkulation aufbewahrt. Die bis dahin nicht gerissenen oder deformierten Rohre gehen sodann in die Weiterverarbeitung.

Fertigung
Nach dem weiteren, vollkommenem Abschälen und mehrfachem Glätten durch Abschaben und Schmiergeln werden die Stangen mit so geschaffener glatter Oberfläche zum Möbelbau herangezogen. Die Fertugung vollzieht sich in mehreren Stufen. In der Konstruktion werden entsprechende Stangen
selektiert und das zu entstehende Möbelstück konstruiert. Im weiteren folgen die Wickelarbeiten, begleitet durch Anpassungen und Korrekturen. Die Oberfläche der Stangen und die Rattanwicklungen werden immer wieder geglättet und geschliffen. Das Möbelstück wird aufgebaut, vermessen, Detailkorrekturen vorgenommen, bevor es für die Lackierung freigegeben wird.

Oberflächenbehandlung
Es werden keinerlei gesundheitsschädliche Chemikalien verwendet, wie z.B. der bei Massenprodukten aus Indonesien allgemein übliche s.g. Melamic Lack mit Anteilen von Formaldehyd. Die Oberfläche wird standardmäßig mit halb mattem, nicht toxischem Polyurethan Lack in drei Gängen abwechselnd versiegelet und lackiert.

Konstruktionsmerkmale
Standardmäßig wird vorbehandelter, ofen-getrockneter, naturfarbener Bambus verwendet und mit intoxyschem halbmattem Polyurethan 3-fach lackiert, optional in dunkelbrauner Lackierung in Nachahmung des „schwarzen Bambus“. Alle Produkte bestehen aus ökologisch behandelten Naturmaterialien (ausser den bei manchen Gegenständen verwendeten Multiplexplatten), auch die Verbindungselemente. Stangen werden mit dünneren Bambusrohren zu Einheiten zusammengefügt und mit Bambusstiften verdübelt. Eckverbindungen bestehen modellabhängig aus Rattanwicklung, die bei einigen Modellen gleichzeitig als Stangenabschluß fungiert. Bei anderen Modellen werden aneinander gefügte Stangen über integrierte Holz/Bambus-Klötze verbunden und nach aussen unsichtbar verschraubt. Stangenabschlüsse sind je nach Modell mit Rattanwicklungen, Leder oder mit hand gedrehten Mahagoni- bzw. Teakholzkappen versehen. Die Innenverkleidung der Kommoden und der Schränke besteht aus feinem Rattangeflecht bzw. optional aus dem hochwertigen Furnier aus Sungkai Holz. Als Außenverkleidung wird Rattangeflecht oder optional Bambuslättchen verwendet. In den Bettgestellen ist keine integrierte Halterung für die Lattenroste vorgesehen. Freistehende Lattenroste aus Bambus sind als Option erhältlich, zum Aufstellen eines vorhandenen Rostes beraten wir Sie gerne mit einigen einfachen und praktische Lösungen. Alternativ kann man die käuflich zu erwerbenden Füße, die an den eigenen Lattenrost montiert werden, benutzen.

Maße
Bei Bettgestellen werden modellabhängig Stangen von 10 bis 12 cm Durchmesser verwendet (Himmelbett 8-9 cm.) Somit variiert auch die Gestellhöhe zwischen ca. 36 und 38 cm. Innenmaße sind die üblichen 140 x 200 bis 200 x 200 cm. Überlängen und -breiten sind möglich. Zu den Aussenmaßen, die von den Angaben geringfügig abweichen können, sehen Sie bitte die jeweiligen Beschreibungen. Kommoden und Schränke sind mit Stangen von 9-9,5 cm Durchmesser ausgeführt, Kleinmöbel mit 7-8 cm. Auch hier können die angegebenen Maße abweichen.

Montage
Bettgestelle werden im zerlegten Zustand als 4-5-teiliges Set (Kopf-, Fuss-, Seitenteile) gefertigt. Unser eigens entwickeltes Montagesystem ermöglicht einen Zusammenbau mit wenigen Handgriffen, je nach Modell entweder als reine Steckverbindungen oder kombiniert mit wenigen, nicht einsehbaren Schrauben – ein wichtiges, zeit- und kostensparendes Kriterium.

Verpackung
Accessoires und Schränke werden jeweils mit mehrschichtigem Packpapier umwickelt und in Wellkarton eingepackt. Für Bettgestelle verwenden wir nach Maß hergestellte Kartonboxen.

Aufstellung
Bitte achten Sie darauf, dass die Möbelstücke nicht unmittelbar an einer Heizung und unter einem Fenster aufgestellt werden. Starke Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswechsel sind für Bambus schädlich. Eventuelle Haarrißbildung, vor allem im Knotenbereich kann in einigen Fällen auftreten und ist nicht ganz vermeidbar, da es sich um ein Naturprodukt handelt.

Sonderanfertigungen
Korpusfarbe, Beschaffenheit und Farbe der Rattanwicklungen bzw. des Leders, desweiteren die Farbe und Material der Abschlußkappen sind optional erhältlich. Sondermaße der Bettgestelle, die nicht 200 x 200 cm überschreiten sind ohne Aufpreis. Darüber hinaus berücksichtigen wir auch individuelle Vorstellungen.
    Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
    VERSTANDEN